Vortrag: »Vom guten Sterben – Warum es keinen assistierten Tod geben darf«

Viele Menschen würden gerne den Zeitpunkt und die Art des eigenen Todes selbst bestimmen. Bis zuletzt wollen sie die Kontrolle über das eigene Leben und über das eigene Sterben bewahren.

Welche Antworten hat die Palliativmedizin, die Psychiatrie, die medizinische Ethik und die Philosophie im Umgang mit Todeswünschen? Warum sollte es es keine gesellschaftlich akzeptierte und propagierte Form der Suizidbeihilfe geben? Welche sind die Perspektiven? Was ist ein guter Umgang damit?

Mittwoch, 28. Juni, um 19.00 Uhr
St. Georg Club, Türkenstraße 106 80799 München

Prof. Dr. Dr. Fuat Oduncu ist Bereichsleiter der Hämatologie und Onkologie der Medizinischen Klinik der LMU München. Er ist bekannt für seine Arbeiten auf den Gebieten der Krebsforschung, Palliativmedizin, Medizinethik und Gesundheitsökonomie.

Um Zusage per Email wird gebeten. Wir freuen uns auf Euer kommen!
 
Eure Rhenos